Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Ereignisse
Navigation
 

Ereignisse

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet abgelehnt
Gemäß dem Bericht von Bürgermeister Thomas Schmidt in der SVV vom 2006-08-09, hat die zuständige Stelle im Land Brandenburg Anträge auf Entlassung/Herauslösen von Grundstücken aus dem Landschaftsschutzgebiet entlang der Lichterfelder Allee im Juli abgelehnt.
Teltow klagt gegen Restitutionsbescheid des BaDV
Bürgermeister Schmidt legt für die Stadt Teltow Rechtsmittel gegen die Restitution der Wald-/Grünflächen nördlich der Lichterfelder Allee ein. 2006-07-06
Dringende Bitte
Sollten Sie Baumfällarbeiten im Landschaftsschutzgebiet oder im Wald längs der Lichterfelder Allee bemerken, informieren Sie uns bitte umgehend – Tag und Nacht!
Antrag zurückgezogen
Bürgermeister Schmidt zieht seinen Antrag zu dem Bebauungskonzept Sonnenthal/Kaufmann im Bauausschuss am 2006-02-28 zurück. (Desgleichen im Hauptausschuss am 2006-03-06.)
Zwischenstand
Von Seiten der Stadt wird weiter an den Vorgaben des Flächennutzungsplans festgehalten, d. h. Wald und Landschaftsschutzgebiet sollen erhalten bleiben.
Fundstelle
Der Bauausschuss beschließt in einer Sondersitzung v. 1994-06-29 ohne Gegenstimme den Wald entlang der Lichterfelder Allee zu erhalten. (Eine Kopie des Protokolls finden Sie unten zum Herunterladen.)
Biotop Liebesinsel
Laut Aussage von Dr. Casperson bilden die Liebesinsel und deren Umgebung ein Biotop. Als Erlen und Eschen-Mischwald ist dieses Areal auch ohne expliziten Ausweis als Landschaftsschutzgebiet als Biotop zu betrachten und damit eine Umwaldung in Bauland ausgeschlossen! Auch den restlichen Wald entlang der Lichterfelder Allee betrachtet er als sehr wertvoll. Dieser Wald sollte allerdings von ortsuntypischen Baumarten befreit werden, was mit relativ wenig Aufwand geschehen könne. Bei einem Waldstreifen von unter 25 m sollte man sowieso nicht von einem Wald, sondern einer Baumreihe sprechen, denn viele hier typische Baumarten erreichen Durchmesser von 20 bis 30 m. So das Resümee der Vorort-Besichtigung am 2006-02-17. [Dr. Zimmermann vom Landesumweltamt leitet eine entsprechende Überprüfung ein.]
Neue Webseite
In den nächsten Tagen werden wir die Webseite überarbeiten und mit einer komplett neuen Gestaltung versehen.
Infoabend 2006-03-06
Fast 100 Mitbürger nehmen teil. Die ersten Fraktionen bzw. Parteien positionieren sich. BiWiS findet breite Unterstützung in der Bevölkerung. Viele aktive, neue Mitglieder gewonnen. Unterschriftenkampagne gestartet. Ein Schönheitsfehler/Berechtigte Kritik: Es hat ein Mikrofon gefehlt - hinten konnte man uns leider so gut wie nicht verstehen. Dafür bitten wir um Entschuldigung! Näheres in kürze an dieser Stelle.
BUND 2006-03-08
Der BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) stellt sich hinter uns. Die entsprechende Presseerklärung finden Sie unten.
SPD-Ortsverein Teltow, 2006-04-06, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: HOTELtow
Frühjahrsputz am Samstag, 2006-04-08 um 10:00 Uhr
Treffpunkt: Lichterfelder Allee, Bushaltestelle Seehof
Kirschblütenfest, 2006-04-30, 14:00 - 17:00 Uhr
Ort: Ehemaliger Grenzstreifen nach Berlin/Ecke Lichterfelder Allee (in Nähe des NP-Markts)
Belzig lehnt Bebauung im Außenbereich ab
Runder Tisch
Bebauung Emil-Fischer-Straße
Verkehrsicherungspflicht: Ja, aber nicht so!
Was ist los mit unserer Stadtverwaltung?
Einvernehmen zu Bauvorhaben. Ist in Seehof alles möglich?!
Frühjahrsputz am Samstag, 2007-04-21
Runder Tisch tagt wieder.
Frühjahrsputz: Dank den fleißigen Helfern und der Stadt Teltow
Alter Bunker im Rosa-Luxemburg-Steig: Wer ist hier aktiv?
Fundstelle: Wirtschaftsplan Teltow aus 1927, hier der Ausschnitt Seehof
Entwässerungsgraben bewahrt Wohnumfeld der Liebesinsel vor Überschwemmungen
Straßenlärm in Seehof: Unterschriftenkampagne gestartet
BiWiS bedankt sich beim Tiefbauamt!
BiWiS fordert die Aufnahme des Grabensystems in den FNP
Salomon-Villa: Drohen Verfall und Abriss?
Konzept zur Nutzung und Erhaltung der Salomon-Villa gesucht
Ältenstenrat: B-Plan für nördliches Seehof nicht erforderlich
Bürgermeisterbericht zur SVV am 5. Juli 2007
Grabensystem in den FNP*)
Stadtverordnete erteilen einstimmig einen entsprechenden Prüfauftrag an die Verwaltung (SVV v. 2007-07-05) [FNP = Flächennutzungsplan]
Offener Brief an den Bürgermeister
BiWiS bedankt sich für das Engagement des Bürgermeisters und der Stadtverordneten hinsichtlich des Erhalt des Waldes in Seehof
Aufstellungsbeschluss: B-Plan-Lessingstraße
Kritik an Formulierung zu Grünflächen und "geringer Verdichtung"
Karte/Handzeichnung von 1915 Seehof
Frühjahrsputz am Samstag, den 10.04.2010 um 09:30 Uhr
Mauerweg in Seehof: Gefahren wurden vorerst abgewandt
Rodung einer Schneise im Wald um den Sabersky-Park
Wald an der Fritz-Reuter-Straße/Sabersky-Park
Die Klarstellungssatzung Teltows im Wandel der Zeit
BiWiS unterstützt die Initiative gg. Fluglärm
Flugroutenplanung der Dt. Flugsicherung - Protestveranstaltung
Einladung zur Mitgliederversammlung am 10.02.2011
Satzungsänderung erfolgt, neuer Vorstand gewählt!
Der neue Vorstand nimmt die Arbeit auf!
Bürgerversammlung - Altanschließer 05.05.2011 von 18:00 bis 21:00 Lichterfelder Allee 91, 14513 Teltow-Seehof im Restaurant "Kartoffelkiste",
Wir müssen uns gegen die Bescheide des Abwasserzweckverbandes wehren!
Image Die Ausbeute
Diesen ganzen Müll haben wir im Sabersky-Gutspark gefunden. Von Fahrradreifen, Autostoßstangen und kompletten Fahrrädern bis hin zu Flaschen und Bierdosen.
Image Literatur für ein tolerantes Umgehen mit der Umwelt
Anscheinend sind die Zeitungsausträger des Potsdamer Stadtblatts sehr umweltbewusst. Sollten die Zeitungen nicht eigentlich in den Briefkästen landen?
Image Fleißige Helfer
Einige fleißige Helfer... Wir danken!
Bilder des Frühjahrsputz 2011
Wir danken allen für die rege Teilnahme.
File Gedächtsnisprotokoll - Altanschließer Musterklage
Altanschließer Musterklage - Gedächtnisprotokoll
Gedächtsnisprotokoll über den Ablauf der Altanschließer-Veranstaltung in Stahnsdorf sowie der SVV in Teltow-Seehof.
File Innovationspreis 2012
Innovationspreis 2012
File BUND Glückwunsch zum Innovationspreis
Glückwünsche zum Innovationspreis 2012
Offener Brief der "Initiative Altanschließer Nuthetal" an das Verfassungsgericht Brandenburg
File Offener Brief_Initiative Nuthetal
Warum nicht so auch in Teltow?
... Geschafft! Das Beethovenwäldchen ist gerettet! Unsere besten Glückwünsche nach Stahnsdorf verbinden sich mit der Frage: Warum ist sowas nicht in Teltow möglich????