Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Informationen Urteile/Beschlüsse
Navigation
 

Urteile/Beschlüsse

Beschluss des Kammergerichts Berlin v. 1954-02-03 (AZ: (147 WGK) 5 WGA 326/50 (217/53) und (147 WGK) 5 WGA 4774/50 (219/53))
Die 147. Zivilkammer (Wiedergutmachungskammer) des Landgerichts Berlin stellt fest, dass der Parzellierer Herr Gloatz nach der Kristallnacht 1938 die Lage der Erben ausgenutzt hat und die weiteren Grundstücksverkäufe zu ungünstigeren Konditionen für die Erben erfolgten. Das Gericht beschließt, dass Herr Gloatz die Erben für die zu wenig erhaltenen Verkaufserlöse i.H.v. 35.336 RM mit 3.533,60 Mark Bund dt. Länder entschädigen muss.
Beschluss des Kammergerichts Berlin v. 1955-12-14 (AZ: 3 W 1207/54)
Die 3. Zivilkammer des Kammergerichts Berlin hebt den Beschluss des Kammergericht vom 1954-02-03 auf.
Beschluss des Kammergerichts Berlin v. 1958-05-20 (AZ: 18 W 575/58)
Die 18. Zivilkammer bestätigt den Beschluss des Kammergerichts vom 1954-02-03.
Land Brandenburg: Pressemitteilung des Ministeriums der Justiz und für Bundes- und Europaangelegenheiten v. 1995-09-01
Bundesgerichtshof gibt bisherige Rechtsprechung zur Grundstücksrückgabe außerhalb des Vermögensgesetzes auf. [Betrifft redliche Erwerbe durch DDR-Bürger von unzuständigen staatlichen Stellen als Grundstücksveräußerer]
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark: Der Landrat: Amt zur Regelung offener Vermögensfragen (ARoV) v. 1996-03-29
Vermögensrechtliche Anmeldung hinsichtlich des parzellierten Geländes des früheren Gutes Seehof in Teltow. -- Bescheid: Der Antrag auf Rückübertragung des parzellierten Geländes in Teltow-Seehof, ..., wird abgelehnt.
Urteil Bundesverwaltungsgericht, 8 C 14.98 v. 1999-12-16
Pressemitteilung des BVerwG zu Urteil 8 C 14.98 v. 1998-12-16
Urteil Bundesverwaltungsgericht, 8 C 16.98 v. 1999-02-24
Pressemitteilung des BVerwG zu Urteil 8 C 16.98 v. 1999-02-24
Urteil Bundesverwaltungsgericht, BVerwG 8 C 10.03 v. 2003-11-26
Verwaltungsgericht Potsdam v. 2004-11-02
Pressemitteilung: Teltow-Seehof: Neue mündliche Verhandlung am 2004-11-04